Gedanken zu Hospiz

Im Mittelpunkt der Hospizarbeit stehen schwerstkranke Menschen sowie ihre Angehörigen und Freunde.

Hospizhilfe möchte dazu beitragen, dass Menschen an einem vertrauten Ort, in häuslicher Geborgenheit, umsorgt von Verwandten und Freunden sterben können. Im Hinblick auf ein menschenwürdiges Leben bis zuletzt kommt der Schmerz- und Symptomlinderung große Bedeutung zu. Wir setzen uns dafür ein, dass derartige Beschwerden bestmöglich behandelt werden.

Wir möchten, dass Krankheit, Sterben, Tod und Trauer als Teil des Lebens bewusst werden. Unsere Unterstützung gilt allen Hilfesuchenden, unabhängig von Religion und Nationalität.

Aktive Sterbehilfe lehnen wir ab.

Den Tagen mehr Leben geben und nicht – um jeden Preis – dem Leben mehr Tage geben.

Diese Aussage von Cicely Saunders, der großen Pionierin der modernen Hospizbewegung möchte die ambulante Hospizarbeit Rechnung tragen.

Begleitung an Ihrer Seite

Unsere Arbeit folgt den Grundsätzen der Palliative Care, d. h. wir helfen Krankheitsbeschwerden zu lindern, Schmerzen zu reduzieren und die Qualität des Lebens zu verbessern.

Wir geben Ihnen Sicherheit im Umgang mit schwierigen Situationen.

Wir geben Ihnen Sicherheit im Umgang mit schwierigen Situationen.

Wir stehen im ständigen Kontakt mit den beteiligten Ärzten, Pflegediensten und Kostenträgern.

Wir setzen uns für die Linderung von Schmerzen, Angst, Unruhe, Luftnot, Übelkeit etc. ein, individuell zusammen mit Patienten, Angehörigen und Ärzten.

Wir beraten in palliativpflegerischen relevanten Fragen.

Wir bereiten auf mögliche Komplikationen und Krisen vor und geben praktische Handlungsanleitungen.

Wir vermitteln auf Wunsch seelsorgliche oder spirituelle Unterstützung.

Wir unterstützen Sie gerne mit ehrenamtlich qualifizierten Mitarbeitenden, die ein offenes Ohr für Gespräche haben oder die Angehörigen entlasten.

 

 

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter gesucht

Unsere Ehrenamtlichen sind neben Angehörigen und Freunden diejenigen, die ohne eine beruflich gebundene Rolle dem schwerkranken Menschen begegnen. Sie bringen Alltägliches in die durch Krankheit bestimmte Welt. Ehrenamtliche unterstützen, in dem sie da sind, aushalten, mitlachen und manchmal auch mitweinen.

Zur Vorbereitung auf diese wertvolle Arbeit bieten wir entsprechende Kurse an. Bereits im August 2022 starten wir mit einem neuen Vorbereitungskurs.

Wenn Sie bereit sind,

-         sich persönlich mit den Themen Sterben, Tod und Verlusterfahrungen auseinander zu setzen,

-         eigene Erfahrungen und die Anderer zu reflektieren und zu respektieren,

-         eine eigene hospizliche Haltung zu entwickeln, die auf dem achtsamen und respektvollen Umgang mit dem schwerkranken Menschen und seinen Angehörigen aufbaut und sich an seinen Bedürfnissen orientiert,

-         sich auf das Lernen in einer Gruppe einzulassen,

freuen wir uns sehr auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Bei Fragen oder zur Vereinbarung des persönlichen Gesprächs erreichen Sie uns unter 02651-900045 oder info@hospiz-mayen.de.

Mitgliederversammlung 2022

Die Mitgliederversammlung 2022 findet am Dienstag, 27. September 2022, ab 19:00 Uhr, statt.